Untersuchung u. Flügel
Zurück

Untersuchung zur Unterflügelfärbung bei jungen Goldbugpapageien.

Vor ca. 3 Jahren (2006) habe ich damit begonnen die Unterflügel von den Jungvögeln meiner Goldbugpapageien zu fotografieren. Beim Betrachen der Bilder konnte ich viele verschiedene Markmale und Zeichnungen unter  den Flügeln feststellen. Durch die mittlerweile zahlreichen Bilder konnte ich auch das Alter der Vögeln, den Zeitraum und die Merkmale eingrenzen, bis zu einem Alter von 12 - 13 Monaten. Nach ca. 13 Monaten, mit der Umfärbung ins Adultgefieder, waren die markanten Merkmale jedoch wieder verschwunden. Bei  5 - 6 Unterarten dieser Papageienspezies habe ich große Unterschiede in diesem Gefiederbereich feststellen können.

Bislang habe ich ca. 500 Bilder von Goldbugpapageien, die ich unter den Flügeln fotografiert habe. Auch einige Kollegen haben mir die Bilder für diese Vergleiche zur Verfügung gestellt. Bei den am häufigsten gehaltenen Unterarten P. meyeri - saturatus  und P. meyeri - matschiei, ist eine Geschlechtsbestimmung anhang der Unterflügelfärbung fast immer Möglich.

Um Mischlinge zwischen den Unterarten genau zu bestimmen, liegen mir bislang zu wenige Erkenntnisse vor.

Meine Erfahrung besagt, dass unterartenreine Individuen sehr viel Gelb unter den Flügeln besitzen. Mischlinge haben wahrscheinlich eine deutlich weniger markante Gelbfärbung; bespielsweise habe ich von P.meyeri - meyeri  noch keinen Vogel festgestellt, der ein kräftiges Gelb unter den Flügeln besitzt. Hierbei handelt es sich vermutlich immer wieder um Mischlinge.

Rudi Kock

1,1 Paar P.meyeri-saturatus wunder schöne Vögel das Gelb reicht bis zum Schnabel.

Hier meine PowerPoint Untersuchung auf 24 Seiten.




Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!